Die Schnittstellenplattform „MS Interface“ ist ein Entwicklungswerkzeug für Schnittstellen und ermöglicht es uns (oder auch Ihnen als BüroWARE Anwender) On- und Offlineschnittstellen zu anderen Systemen zu entwickeln und zu betreiben.


Sozusagen als Verlängerung von Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung, bieten wir Ihnen mit dem an BüroWARE Recycling angebundenem Controllingsystem Avardo die Möglichkeit eine kaufmännische. Unternehmensplanung (bspw. Planbilanzen, Liquiditäts- und Finanzplanung) sowie eine noch Facettenreichere Deckungsbeitragsrechnung durchzuführen.

Ein serverbasierendes Mail- und Faxsystem gehört in gewisser Weise zur Grundausstattung jedes Unternehmens. Dieser Bereich steht zwar nur in einem indirektem Verhältnis zur eigentlichen Branchensoftwarelösung, um Ihnen hier jedoch ein aufeinander abgestimmtes System aus einer Hand liefern zu können, bieten wir Ihnen als Partner der Firma Kerio, die Kommunikationsplattform Kerio Connect mit optional auf die Branchensoftware abgestimmten Zusatzmodulen an.

BüroWARE Oil bietet schon von der Basis eine große Affinität in Sachen E-Mail und Internet. Mit dem PDFMAILER ist es weiterhin möglich Dokumente, bspw. Angebote, Bestellungen, Rechnungen (*1), oder Produktdatenblätter (Technische Spezifikationen) im PDF-Format zu versenden. Im Unterschied zu einfachen PDF-Generatoren werden beim gotomaxx PDFMAILER Mailadresse, Betreff und Body automatisch von BüroWARE Oil übergeben bzw. können vorbelegt werden.

Innovative E-Mail- und Dokumenten-Archivierung für Unternehmen. Im täglichen Büroalltag werden wir von Papierdokumenten, E-Mails und digitalen Dokumenten überflutet. Inoxision ARCHIVE bringt diese Datenmengen/Informationen zusammen. Ob E-Mails (E-Mail-Anlagen), Rechnungen und Lieferscheine oder Informationen aus einer Warenwirtschaft (ERP / CRM). Prozessoptimierung steht bei inoxision ARCHIVE an erster Stelle.

Die ERP Software, also Warenwirtschaft, Finanzbuchhaltung und Co, stellen in den meisten Unternehmen eine zentrale und tragende Rolle dar. Deshalb ist es umso wichtiger diese auf einer passenden und stabilen Systemumgebung (Server) zu betreiben. Die moderne IT suggeriert zwar „grenzenlose Kompatibilität“, in der Praxis sind aber Inkompatibilitäten zwischen Hard- und Software oder Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Softwareprodukten an der Tagesordnung und letztenendes sind alle IT Produkte davon betroffen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok