BüroWARE Oil bildet das Kontrakwesen im Ein- und Verkauf ab. Es können also sowohl Lieferantenkontrakte als auch Kundenkontrakte verwaltet werden.

Einkaufskontrakte
Im Mineralölhandel sind Einkaufskontrakte im Grunde an der Tagesordnung und die sinnvolle Platzierung dieser entscheidet häufig über Gewinn oder Verlust – desto wichtiger ist es, dass diese direkt im Warenwirtschafttsystem gehandhabt werden.  

Im Grunde beginnt der Bedarf bereits bei der Disposition der noch nötigen Mengen. Mittels der BüroWARE Oil Einkaufsplanung zeigt das System automatisch, ob und wo es Unterdeckungen gibt, bzw. wie viel Menge noch verkauft werden muß. Diese Ermittlung erfolgt in Anbetracht der Lagerbestände im Hof und auf der Strecke, der Restmengen aus den Einkaufskontrakte und unter Berücksichtigung der  Auftragsbestände.

Ein vereinbarter Kontrakt (wer möchte darf natürlich auch gerne mit virtuellen Kontrakten arbeiten) wird in BüroWARE Oil erfasst, neben den üblichen relevanten Daten sind hier bspw. auch die Möglichen Ladestellen hinterlegbar. Neben der Restmenge bzw. Reservierungen eines Kontraktes, sind auch jederzeit die Einzelnen Bewegungen dieses einsehbar.

Bei der Erfassung eines Einkaufsbeleges bzw. bei der Beladungsplanung einer Tour, treten die Kontrakte entsprechend wieder in Erscheinung und können bebucht bzw. Reserviert werden.

Verkaufskontrakte
Wer auch mit seinen Kunden Lieferverpflichtungen eingeht, kann auch diese mit BüroWARE Oil verwalten. Die Funktionalität ist im Grunde ähnlich, auch hier werden bei der Auftragserfassung bzw. bei der Lieferung an den Kunden, die vereinbarten Kontrakte reserviert bzw. abgebucht.

Einkaufskontraktreservierung im Verkaufsvorgang
BüroWARE Oil unterstützt auch die gezielte Reservierung eines Einkaufskontraktmenge aus bzw. für einen bestimmten Verkaufsbeleg. Dieses Verfahren wird bspw. angewandt, wenn Kunden mit dem eigenen Fuhrpark (oder Speditionen) die Ware direkt an der Ladestelle holen.